Es grünt so grün

Es grünt so grün

Du bist, was Du verdaust! Seit jeher ist im Ayurveda die Bedeutung der Verdauung für unsere ganzheitliche Gesundheit bekannt und es wurde bei praktisch jeder Erkrankung zuerst der Darm behandelt, am liebsten mit verdauungsunterstützenden Gewürzen.

In unseren Breiten ist die Vielfalt an Darmbakterien stark zurückgegangen (aufgrund von ungesunder Ernährungsweise, Giftstoffen,  Antibiotika etc. ) und die Folge sind die zunehmenden Darmerkrankungen wie Reizdarm und Colitis ulcerosa.

Wie können wir unsere Darmbakterienstämme wieder vermehren ? Indem wir zum Beispiel Wildpflanzen essen, denn diese stecken voller sekundärer Pflanzenstoffe, Vitamine, Chlorophyll, Ballast- und Mineralstoffen. Wir brauchen davon nicht sehr viele, dafür aber regelmäßig.

Roh, im Salat oder gekocht mit Gemüse, als Risotto oder Pesto oder einfach eine Minute überbrüht als Tee schmecken die Wildpflanzen auch gut und erfrischend neu. Und man muss kein Kräuterexperte sein, um sich Löwenzahn-, Brennnesselblätter oder Sauerklee aus Wald und Garten oder von der Wiese zu pflücken. Einfach von jedem Spaziergang eine Handvoll mitnehmen und Danke sagen nicht vergessen:)!

Schreibe einen Kommentar

*

code