5 Grundbegriffe des Ayurveda

Agni (Verdauungsfeuer): Agni arbeitet auf jeder Ebene des Stoffwechsels, von der Zerkleinerung der Nahrung bis zur Zellernährung. Nur ein intaktes Agni kann den Körper gut versorgen. Es ist unser Motor und unsere Gesundheit, unsere Energie, alles in Einem. Über das Agni wird alles gesteuert: die Doshas, Dhatus, Shrotas und Malas.

Doshas (Konstitution): Wir werden mit einer ureigenen Konstitution geboren, welche das individuelle Kräfteverhältnis unserer Elemente und die Basis unserer gesundheitlichen Balance ausmacht.

Srotas (Transportkanäle): Viele verschiedene Körperkanäle sorgen für einen korrekten Zu- und Abtransport von Nährstoffen, Stoffwechselprodukten und Ausscheidung. Durchlässige Srotas sind die Voraussetzung für ein freies Fließen der Säfte und Kräfte in unserem Organismus.

Dhatus (Körpergewebe): Im Ayurveda wird die gesamte Anatomie in sieben Körpergeweben erfasst. Alles was wir in uns aufnehmen (körperlich, mental oder emotional) beeinflusst die Qualität unserer Dhatus.

Malas (Abfallprodukte): Jeder Stoffwechselvorgang verursacht Abfallstoffe (Urin, Schweiß, etc.). Auch Giftstoffe und Schlacken sind Abfallstoffe, sammeln sich diese an, schwächt dies unser Agni und blockiert unsere Srotas.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00