Ayurveda Oberaich

Mama, Haube, Schal und Co….Mit Ayurveda sicher durch den Winter!

Die trockene Kälte, der raue Wind und die oft schwere Nahrung des Winters belasten das Immunsystem und öffnen Tür und Tor für allerlei Erkältungskrankheiten. Darum immer schön warm einpacken, Mama, Haube, Schal und Co nicht vergessen! Beschwerden wie Husten, Schnupfen etc. entstehen vorrangig durch aggravierte Vata- bzw. Kapha-Doshas, welche durch Kälte hervorgerufen werden. Für unseren » weiterlesen

Nachlese Pulsdiagnose mit Dr. Hemang Parekh am 8.10.2018

Am Montag war Dr. Hemang Parekh zum zweiten Mal in der Praxis Ayurveda Oberaich zur Pulsdiagnose. Diesmal waren bereits 25 Personen gekommen, um mehr zu erfahren über ihren aktuellen Gesundheitszustand und haben somit einen guten Schritt zur gesundheitlichen Eigenverantwortung und Vorbeugung gesetzt! Ganz so eigenverantwortlich war es bei der kleinen Aruna (3 Monate) allerdings nicht, » weiterlesen

Essen und Trinken im Herbst

Weil der Organismus im Herbst Hitze sammelt, wird Pitta stark vermehrt. Aus diesem Grund sollten Lebensmittel, die Pitta beruhigen und einer Übersäuerung entgegenwirken, bevorzugt werden. Allgemein empfehlenswert sind im Herbst süße, bittere und zusammenziehende Gewürze und Speisen, wie Knoblauch, Bockshornklee, Ingwer, Hing (Asafoetida), Muskat, Fisolen, Auberginen, Kraut, Zucchini, Karfiol, Erbsen und Hülsenfrüchte. Sie mindern die » weiterlesen

LASSI: sommerlich erfrischend!

Frisches Joghurt mit Wasser (1 Teil Joghurt und 3 – 4 Teile Wasser) verquirlen, am besten mit einem Mixer. Für ein süßes Lassi etwas gemahlenen Kardamom, Zimt, Ingwer und Rohrzucker, evtl. auch Rosenwasser dazugeben, für die fruchtige Note kann es auch Mangopuree sein. Für die salzige Variante verwenden Sie anstatt dessen eine Prise Kreuzkümmel, Koriander, » weiterlesen

Tee im Sommer?

Warme Getränke im Sommer zu trinken erscheint vielen zuerst widersprüchlich. Tatsache ist jedoch: Nehmen wir sehr kalte Getränke oder Eis zu uns, muss unser Körper zuerst das Verdauungsfeuer kräftig anfachen, um diese verdauen zu können. Das heißt, die Körpertemperatur steigt und der gegenteilige Effekt tritt ein: uns ist heiss und wir schwitzen. Trinken Sie lieber » weiterlesen